Weiterlesen

Tierisches Lesevergnügen

Woher rührt unsere immerwährende Faszination für die Tierwelt? Diese aussergewöhnlichen Bücher, Enzyklopädien und erstaunlichen Bildbände geben die Antwort.

Book Lounge


Tiere der Wildnis

Mit einem Vorwort von Dirk Steffens, Dorling Kindersley Verlag

Wilde Enzyklopädie

Mehr als 40 bedeutende Ökoregionen beherbergt unser Planet, und sie könnten verschiedener nicht sein: vom Amazonasregenwald über den Himalaya bis zur Antarktis und den Fjorden Norwegens. In «Tiere der Wildnis» werden diese Lebensräume und ihre 350 Wildtierarten detailreich und übersichtlich beschrieben. 1’400 Farbfotos und spannende Fakten zu Grösse, Gewicht, Bestand und Nahrung sowie besonderen Eigenschaften des jeweiligen Tieres bieten einen umfassenden Einblick in die Fauna jedes Kontinents. Ein beeindruckender Bildband und gleichzeitig ein Nachschlagewerk für die ganze Familie.

Auge in Auge

Frans Lanting, Taschen Verlag - Limited Edition

Perfekter Augenblick

«Er hat den Geist eines Wissenschaftlers, das Herz eines Jägers und die Augen einesDichters», so schreibt «National Geographic», Washington, über den Meisterfotografen der Natur, Frans Lanting. In «Auge in Auge» hat er die Höhepunkte aus 20 Jahren zusammengetragen. Entstanden ist eine Hommage an die Mannigfaltigkeit des Lebens auf unserem Planeten. Dementsprechend einzigartig muss auch der Rahmen für die Tierporträts sein: eine Limited Edition von weltweit 1’500 Exemplaren mit Goldschnitt und dem signierten Cibachrome-Print «Cougar Face, Belize» in einer Schlagkassette.

Gut gebrüllt! Die Sprache der Tiere

Mario Ludwig, Theiss Verlag

Ohne Worte

Reden, flüstern, Süssholz raspeln … unzählige Varianten von Kommunikation sind auch im Tierreich vorhanden. In zehn spannenden Kapiteln erfährt der Leser, wie Tiere miteinander sprechen, drohen, warnen, bluffen und flirten. Wussten Sie, dass sich Delfine mit Namen anreden können oder Bäume Ameisen zu Hilfe rufen? Chamäleons und Tintenfische kommunizieren über einen Farbwechsel, und in der Lautsprache der Krokodile gibt es 20 verschiedene Töne. Spannend, gut recherchiert und mit hohem Unterhaltungswert zeigt der Biologe und Sachbuchautor Mario Ludwig, wie mitteilungsbedürftig Tiere sind.

Ganz nah – Porträts von Tieren

Tim Flach, Knesebeck Verlag

Schau mir in die Augen

«Ich möchte mit meinen Bildern, besonders in diesem Buch, die Diskussion über die Beziehung zwischen menschlichen und nichtmenschlichen Lebewesen illustrieren.» Tim Flach, einer der bekanntesten Fotografen Grossbritanniens, porträtiert die Schönheit von Pferden und die Ausdrucksstärke unserer Hunde. Diesmal widmet er sich der gesamten Tierwelt und offenbart sich auch hier als begeistert Staunender. Von der Ameise bis zum Elefanten lichtet Tim Flach seine Protagonisten nicht in freier Wildbahn ab, sondern inszeniert jedes seiner Bilder aufwendig im Studio vor schwarzem Hintergrund. Es sind kunstvolle Kompositionen aus Gesichtern oder Details von Pfoten, Schnauzen, Ohren oder Fellzeichnungen. Er bedient sich ungewöhnlicher Perspektiven und der menschlichen Porträtfotografie. So fängt er Momente der Annäherung zwischen Mensch und Tier ein und stellt durch die einfühlsamen Porträts eine emotionale Nähe zum Betrachter her. Doch die herausragenden Fotografien zeigen keine Idylle. Das Vorwort und die Texte des Autors und Journalisten Lewis Blackwell bieten nicht nur einen Einblick in Flachs einfühlsame Arbeitsweise, sondern auch zahlreiche Hintergrundinformationen zu den Tieren – von ihrer Nutzbarmachung bis zu ihrer Ausbeutung. 312 Seiten Faszination – ein Buch, das immer wieder zum Schmökern einlädt.

Safari – The Fine Art Book

Benny Rebel, Eigenverlag

Feine Kunst

Zwei Meter lang, 60 Kilo schwer, 110 Seiten und eine Auflage zu 111 Exemplaren. Der Naturfotograf Benny Rebel hat für sein Fine-Art-Fotobuch «Safari» mehr als fünf Jahre lang in Afrika fotografiert und die Ergebnisse in italienisches Leder und Fotopapier aus Japan verpackt. Geliefert wird dieses Luxusbuch mit Präsentationstisch inklusive Tablet PC für Hintergrundinfos zu den Fotos, weissen Handschuhen, Echtheitszertifikat und einer Flasche Champagner. Ausserordentlich ist auch der Preis des Fotobuches ab 10’000 Euro. Ein Must-have für gutbetuchte Afrikafans und Kunstliebhaber.

Das Seelenleben der Tiere

Peter Wohlleben, Ludwig Verlag

Gefühlsexpedition

Können Tiere ähnliche Gefühle haben wie Menschen? Diese Frage stellte sich PeterWohlleben, Bestsellerautor, Forstwirt undNaturschützer von Kindesbeinen an: «Mich hat immer interessiert, was in den Tieren vorgeht.» Anhand von profunder Forschung und eigener Beobachtung der komplexen Verhaltensweisen erläutert der Autor das emotionale und bewusste Leben der Tiere. Er erzählt in kurzweiligen Geschichten von fürsorglichen Eichhörnchen, treuen Kolkraben, mitfühlenden Waldmäusen und trauernden Hirschkühen – und lässt uns damit die Überlegenheitsposition des Menschen überdenken.

Architektier

Ingo Arndt, Knesebeck Verlag

Kleine Baumeister

Zwei Jahre lang reiste der Naturfotograf Ingo Arndt rund um den Globus von Bauwerk zu Bauwerk – vulgo Termitentürme, Bienenstöcke, Vogelnester, Waldameisenhaufen oder Korallenriffe –, um die aussergewöhnlichen Behausungen abzulichten. Neben der natürlichen Architektur zeigen Ingo Arndts Fotografien auch die jeweiligen Erbauer beziehungsweise «Architektiere» in der freien Wildbahn oder in Studioaufnahmen. Unterstützt von anschaulichen Hintergrundinformationen des Verhaltensforschers Prof. Dr. Jürgen Tautz ist das Werk eine Verneigung vor der phänomenalen, oft verborgenen Kreativität der Tiere.

© Tim Flach, beigestellt